Juni 2018

Eine ganz besondere BZA-Lüneburg Sitzung

Kürzlich fand die SoVD- BZA (Bezirksarbeitsgemeinschaft Lüneburg) im 4 Generationen Park in Wathlingen statt.

Diese BZA-Sitzung in Wathlingen war etwas ganz Besonderes, denn es wurde – passend zur am 04.05.2018 in Hannover vorgestellten Kampagne des SoVD-Landesverband Niedersachsen „ich bin nicht behindert, ich werde behindert“ - der Film "All inclusive", eine inklusive Komödie vorgestellt.

Der Produzent Eike Besuden hat es verstanden, einen spitzig-witzigen, mit dem Hintergrund zum Thema Behinderung und Inklusion zu drehen. Ein wunderbarer, sehr lobenswerter Film zum Nachdenken und auch ein bisschen verrückt.

Kevin Alamsyah, ein besonderer/behinderter Schauspieler spielt die Hauptrolle als Ricky, der ein Hotel erbt. Es stellt sich ihm die Frag: will er Chef vom Hotel sein? Kann er überhaupt ein guter Chef sein? Er macht viel falsch- und doch führen ihn seinen besonderen Ideen zu ganz neuen Wegen.

Im Anschluss der Vorstellung gab es Gelegenheit mit dem Produzenten und den Schauspielern zu diskutieren.

Vom SoVD-Landesverband konnte der stellv. Landesgeschäftsführer Dirk Kortylak sowie der Regionalleiter des Bezirks Frank Sobottka vom BZA-Sprecher Achim Spitzlei begrüsst werden.

Der Heidekreis war vertreten durch den 1. Kreisvorsitzenden Jürgen Hestermann, Kreisschatzmeisterin Anneliese Heller, Kreisfrauensprecherin Annette Krämer, Angela Schwarz (1. Vorsitzende OV-Bomlitz) sowie Lonny Cole (Frauensprecherin des OV-Walsrode).

Bildnachweis: Bernd Skoda