Dezember 2017

Reingelegt: Achtung vor teuren Türöffnern

Dieser Link führt Sie zum Pressebericht: Achtung vor teuren Türöffnern

Der Landrat ehrte „Marianne“

07.12.2017

Hademstorferin seit vielen Jahren für den SoVD ehrenamtlich tätig

Hademstorf/Bad Fallingbostel(mü). Herzlichen Glückwunsch liebe Marianne! Nicht nur SoVD- Ortsverbandsvorsitzende Margret Urban gratulierte der Hademstorferin Marianne Lauckhardt , zu ihrer überraschenden, wenn auch so verdienten Ehrung, die Landrat  Manfred Ostermann im Rahmen eines Empfanges für ehrenamtlich tätige Mitmenschen im „Hof der Heidmark“ aussprach, sondern auch viele andere gute Freudinnen und Freude – und der SoVD –Kreisvorstand.  

„Marianne“, wie sie überall nur heißt, ist seit 11 Jahren als Schatzmeisterin im Ortsverband Schwarmstedt ehrenamtlich tätig. Im monatlich stattfindenden Seniorencafe wirkt sie seit nunmehr acht Jahren mit viel Eigenengagement mit, betreut die Gäste und erfreut sie zusätzlich mit selbstgebackenem Kuchen. Auch im Senioren- und Behindertenbeirat der Samtgemeinde Schwarmstedt ist sie seit sechs Jahren Schatzmeisterin und hilft dort tatkräftig beim wöchentlichen Seniorennachmittag mit. Mit ihrer Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft ist sie ein Vorbild in ihrer Gemeinde. „Dafür danke ich Ihnen sehr,“ sagt der Landrat, überreicht eine Urkunde und -natürlich – ein Backrezeptbuch, damit weitere leckere Kuchen und Torten entstehen können. Mach weiter so, liebe Marianne!   

 

 

Auch beim Advent Frauenfrühstück der SoVD- Frauensprecherinnen wurde „gearbeitet“

06.12.2017

Bad Fallingbostel/Heidekreis(mü). Hannelore Buls, Mitglied im Vorstand des Deutschen Frauenrates, aus Neu-Wulmstorf, war prominenter Gast des Advent Frühstück, zu dem die Frauensprecherin des SoVD-Heidekreis, Annette Krämer (Ahlden) nach Bad Fallingbostel eingeladen hatte. Annette Krämer baut sich zurzeit im Landkreis ein Team aus Frauensprecherin der 22 Ortsverbände auf und freute sich am Mittwoch, gleich neun Vertreterinnen aus dem Nord- und Südkreis begrüßen zu können. Mit dabei war auch Kreisvorsitzender Jürgen Hestermann (Hodenhagen), der sich über die gute Arbeit seiner Frauensprecherin sehr positiv äußerte.

Es ist „Bewegung“ hineingekommen in den SoVD-Heidekreis, auch bei den Frauen. Dazu haben vielfältige Aktivitäten der Ahldenerin beigetragen. Der Equal Pay Day in diesem Jahr war nur einer der Höhepunkte. Immer wieder hat sich Annette Krämer für mehr Rechte für die Frauen eingesetzt. Und sie darf nun auch auf noch mehr Unterstützung aus den Ortsverbänden hoffen. Das Advent Frühstück am Nikolaustag brachte eine engagierte Diskussion, viel Gedankenaustausch und wertvolle Tipps der prominenten Rednerin aus Neu-Wulmstorf, die den anwesenden Frauen Mut machte, ihre Rechte noch mehr zu vertreten. „Frauen werden auch bei uns noch immer benachteiligt, die Politik ist gefordert.“ Darum werde es auch in nächsten Jahr Veranstaltungen geben, die an zentralen Punkten auf die Nachteile der Frauen aufmerksam machen sollen. Für den Bereich Lüneburg- Stade sei man mit der Universität Lüneburg im Gespräch. 

SoVD Heidekreis: „Notfalldosen sind wichtig für jeden Haushalt“

02.12.0217

Ortsverbände können Dosen beim Kreisverband bestellen- Schon 500 Anfragen

Bad Fallingbostel/Heidekreis(mü). Auf die  dringende Notwendigkeit von Notfalldosen in jedem Haushalt hat während einer kürzlichen Arbeitssitzung Kreisverbands-Vorsitzender Jürgen Hestermann hingewiesen. „Diese Dosen sollten wichtige Informationen über die Medikamente beinhalten, die zur Zeit eingenommen werden. Außerdem sollte der Name des Hausarztes sowie der nächsten Angehörigen darin zu finden sein,“ so Hestermann. Die Dose sollte im Kühlschrank stehen. Im Notfall könnten Rettungshelfer dann viel besser über in Notgeratene Person sein. Der SoVD Heidekreis hat bereits 1000 solcher Dosen an seine Ortsverbände herausgegeben. Weitere Dosen können aus der Geschäftsstelle des Verbandes abgerufen werden. Unser Bild zeigt eine- oder auch zwei der Dosen im gut gefüllten Kühlschrank.