August 2016

Tagung der BZA - Lüneburg

SoVD-Landesgeschäftsführer Dirk Svinke war prominentester Gast bei der Tagung der Bezirksarbeitsgemeinschaft Lüneburg der SoVD, die am Samstag in der SoVD-Begegnungsstätte in Benefeld stattfand. Achim Spitzlei, Sprecher der Bezirksgruppe begrüßte dazu rund 30 Vertreter der Kreisverbände, unter ihnen auch Heidekreis- Vorsitzenden Jürgen Hestermann und Schatzmeisterin Anneliese Heller. Der Landesverband berichtete über aktuelle Themen wie die bevorstehende Kommunalwahl. Außerdem informierten die einzelnen Ausschüsse über ihre umfangreiche Arbeit und überzahlreiche Aktionen in den vergangenen Monaten. Gegen Mittag konnte eine sehr informative Zusammenkunft beendet werden.

(Bildnachweis: mü)

(Pressesprecher SoVD-Heidekreis Klaus Müller)

 

 

 

Der Sozialverband Heidekreis zeigt Präsenz

Der SoVD-Kreisverband Heidekreis zeigt Präsenz: Gemeinsam mit dem Vorstand des SoVD-Ortsverband Soltau nahmen Kreisvorsitzender Jürgen Hestermann, Kreisschatzmeisterin Annemarie Heller und Hans-Joachim Heller vom Ortsverband Walsrode am Kreis-Seniorentag in der Mensa der Oberschule Soltau teil. Besonders interessierten sich die Besucher über Informationen des SoVD zur Patientenverfügung zur Vorsorgevollmacht und zur Rente. "Wir konnten sehr viele Einzelgespräche führen", sagte Jürgen Hestermann nach einem sehr arbeitsreichen Nachmittag in Soltau. Der SoVD habe viele Fragen der Seniorinnen und Senioren beantworten können.

(Bildnachweis: mü)

(Pressesprecher SoVD-Heidekreis Klaus Müller)

„Bingo Bär“ sorgt für Freude

NDR-Moderator Michael Thürnau zu Gast in Walsrode

Walsorode (ham). Bingo ist ein beliebtes Lotteriespiel das Mensch auf der ganzen Welt zusammenbringt. Benötigt wird je nach Spielweise ein Los mit Zahlenreihen und Buchstaben oder auch nur mit Zahlenreihen. Stimmen die ausgelosten Zahlen in waagerechter, senkrechter oder diagonaler Reihenfolge überein, heißt es „Bingo“ und „gewonnen“.

Das wohl bekannteste Bingo-Spiel im Verbreitungsgebiet des Nordens ist „Bingo! Die Umweltlotterie“, das jeden Sonntag mit dem Moderator Michael Thürnau im NDR-Fernsehen zu sehen ist. Vergangenen Montag war der „Bingo Bär“ – wie der aus Hannover stammende Thürnau auch genannt wird – auf Einladung des SoVD Heidekreis mit dem Vorsitzenden Jürgen Hestermann im Restaurant Anders in Walsrode zu Gast. „Wir hatten mit 170 Teilnehmer geplant, letztendlich waren es dann aber 181“, freute sich Pressesprecher Klaus Müller über das zahlreiche Erscheinen der Mitglieder. Vorgesehen waren zwei Spielrunden, doch der „Bingo Bär“ erhöhte aufgrund der Nachfrage auf eine weitere Partie. Die Atmosphäre war locker, den Thürnau sorgte mit seinen Sprüchen für so manchen Lacher und Bewegung beim Sport-Bingo. Die nächste Veranstaltung, unter Beteiligung des SoVD, ist der Kreisseniorentag am Sonntag, 21. August, in Soltau

(Pressesprecher SoVD-Heidekreis Klaus Müller)

(Erschienen in der WZ am 17.08.2016)

Wahllokale mit behindertengerechten Eingängen

SoVD-Kreisverband Heidekreis bei Landrat Ostermann - Der neue Vorstand stellte sich vor

Bad Fallingbostel (mü). In einer ausgesprochen angenehmen Atmosphäre verlief ein Besuch, den der geschäftsführende Vorstand des Sozialverbandes Heidekreis am Montag bei Landrat Manfred Ostermann im Kreishaus machte. Der SoVD erlebte einen sehr engagierten und interessierten Hauptverwaltungsbeamten, der dem Verband auch einige neue Anregungen mit auf den Weg geben konnte.

Jürgen Hestermann, seit einem Jahr Vorsitzender des SoVD Heidekreis, berichtete über die vielseitigen Aufgaben des Verbandes. Inklusion und die Rentenberatung ständen zur Zeit themenmäßig im Focus. Der Altersdurchschnitt der Mitglieder sinke kontinuierlich, weil sich – vor allem nach schweren gesundheitlichen Nachteilen- immer mehr jüngere Menschen dazu entschließen, die Hilfen des Sozialverbandes anzunehmen.

Annette Krämer, neue Kreisfrauensprecherin, sprach über ihre Bemühungen für mehr behindertengerechte Eingänge von Behörden, mehr Behindertenparkplätze in wichtigen örtlichen Zentren. Und sorgte sofort für eine Blitzinitiative des Landrats, der noch am gleichen Tag wichtige Hinweisschilder für Rolli-Fahrer im Kreishaus anbringen ließ.

Manfred Ostermann nahm die Anregung des SoVD mit, bei den anstehenden Wahlen für behindertengerechte Zugänge zu den Wahllokalen zu sorgen. „Ich habe in der nächsten Woche ein Gespräch mit den Hauptverwaltungsbeamten und werde dieses Thema auf jeden Fall ansprechen. Sie haben meine absolute Unterstützung dafür.“ Gern stellen sich Mitarbeiter des Heidekreises auch für Informationsveranstaltungen bei Versammlungen des Sozialverbandes zur Verfügung. „Ich bin dankbar dafür, dass Sie diese ehrenamtliche Arbeit leisten.“ Dank galt zum Schluss auch aus den Reihen des Sozialverbandes dem Landrat, der sich wesentlich mehr Zeit genommen hatte, um den vielseitigen Ausführungen des SoVD zuzuhören.

(Pressesprecher SoVD-Heidekreis Klaus Müller)

SoVD-Kreisverband Heidekreis trifft sich zum Gespräch mit Lars Klingbeil

Prominenter geht`s nimmer: Der geschäftsführende Vorstand des SoVD-Kreisverband Heidekreis konnte am Mittwoch im Walsroder Restaurant ANDERS nicht nur den SPD-Bundestagsageordneten Lars Klingbeil begrüßen, der sich im Rahmen seiner Sommertour über die wichtigsten Themen des Sozialverbandes informierte. Auch SoVD-Landesgeschäftsführer Dirk Swinke und sein Stellvertreter und Abteilungsleiter für Recht u. Personal, Dirk Kortylak, waren nach Walsrode gekommen und gingen auf aktuelle soziale Aspekte des mitgliederstärksten Sozialverbandes des Landes ein. Heidekreis-Vorsitzender Jürgen Hestermann sprach das Thema der Rente und der Altersarmut an, das die Beratung des SoVD immer mehr erfordere. Themen waren auch das Bundesteilhabegesetz, das im nächsten Jahr auf den Weg gebracht werden soll, die Flüchtlinge sowie viele Aspekte rund um die Pflegeversicherung. Ein auf hochkarätigem Niveau stehendes Gespräch.

(Pressesprecher SoVD-Heidekreis Klaus Müller)